Wir wünschen Personen, die die Gegenwart völlig zu leben und die Zukunft zusammen zu bilden wollen, indem Sie an die Vergangenheit sich erinnern

 

Die Krise, die wir erleben, ist nicht eine wirtschaftliche Krise, aber eine Krise geistiger Werte, durch die verlorene Verbindung mit unseren echten Wurzeln verursacht.

Der Gebrauch von Maschinen macht die Menschen mehr und mehr allein und misstrauisch, während der Mensch durch die unmittelbare Verbindung mit andren Wesen, durch das Werk seiner Glieder und durch die Bilder, die unser Denken aus der geistigen Welt erfassen (die platonische „Musik vom Himmelgewölbe“), sein echtes Dasein ausdrückt.

Unser Vorhaben ist neue Sozialbeziehungen zu schaffen, die nach einem menschenfreundlicheren Zusammenleben gestrebt sind, einen gesunden und gemütlichen Raum vorzubereiten, so dass man menschlich arbeiten, studieren und ausruhen kann.

Dieses Vorhaben stammt von einigen Grundbegriffen ab, das heißt von der zentralen Gestalt von Christus, von der Wiederverkörperung und Karma, der Mitentwicklung der vier Reiche (mineralisch, pflanzlich, tierisch und menschlich), der Verbindung mit den Elementarwesen und mit den Toten, der Erschaffung von Arbeits- und Studierzentren für eine individuelle und gemeinsame Entwicklung, dem Gedankenaustausch über die Begriffe von Körper, Seele und Geist, oder Denken, Fühlen und Wollen, der Einwirkung der negativen Kräfte, ihrer physischen Ausdruck und der menschlichen Zukunft.

Der Schöpfungsgrund unserer Arbeit und unseres Lernens ist die Geisteswissenschaft von R. Steiner, und wir unsere Bekanntschaft machen werden durch eine Reihe von Zusammentreffen, und Sie sind dazu eingeladen:

  • Vom 19. Bis zum 29. August (eine Woche von Arbeit durch Bereitung biodynamischer Präparate)
  • Vom 27. Bis zum 29, September (Bereitung des Hornmistes)
  • Vom 25. Bis zum 27. Oktober (Biosophie: die Erforschung der Biographie nach der Antroposophie, mit Giorgio Traditi Spagnoli)
  • Vom 22. Bis zum 24. November (die Antroposophie und die Schicksale der Zivilisation, mit Andrea Franco)
  • Vom 6. Bis zum 8. Dezember (die Begegnung mit dem Tod: eine unverzichtbare Verabredung, mit Ivo Bertaina)
  • Vom 26. Bis zum 29. Dezember (Zusammentreffen mit den Gemeinschaften und die Gruppen, die an der geistigen Entwicklung interessiert sind
  • Dezember (Bereitung von TKP)

Wir wünschen Personen mit Mut, Begeisterung, Entschlossenheit, die sich für das Leben und die Menschen mit Leidenschaft kümmern, und die neue menschenfreundliche Gemeinschaftslösungen zusammen zu erfinden wollen.

Wenn Sie interessiert sind, daran teilzunehmen, anrufen Sie oder die anliegende Beteiligungsanzeige ausfüllen.